GRÜN IN DER STADT - FÜR EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT

AUSZEICHNUNG FÜR "PARTNER IN GRÜN"

WIESBADEN IST PILOTSTADT des Projektes "Partner in Grün" der NEUE UFER GmbH in Zuammenarbeit mit unserem Büro für Freiraumplanung.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit veranstaltet am 8. und 9. Mai 2017 im Colosseum Theater in Essen den 2. Bundeskongress „Grün in der Stadt – Für eine lebenswerte Zukunft“.

Essen ist in diesem Jahr die grüne Hauptstadt Europas.

Hier wurden aus allen eingereichten Projekten/Ideen/Initiativen, die in Deutschland/Europa zum Thema „Grün in der Stadt“ eingereicht wurden, 10 ganz besonders herausgestellt.

Das Projekt „Partner in Grün“ gehört zu den 10 ausgewählten Projekten !

Wir gratulieren und freuen uns mit unseren Ideen und Entwürfen zum Gelingen des Projektes in Wiesbaden beizutragen.

Idee:

2014 entstand die Idee, die Grünflächen in Städten durch ansässige
Unternehmen fördern und aufwerten zu lassen. Und dies vor dem Hintergrund
schrumpfender städtischer Budgets, aber steigender Einwohnerzahlen
und wachsender Ansprüche.
Unter der Kooperationsinitiative „Partner in Grün“ und dem Motto
„ Meine Stadt blüht auf“ sollen Gruünflächen in exponierten Lagen, aber
unzureichendem Gestaltungs- und Pflegezustand in blühende Blickfänge
unter einem einheitlichen Konzept umgewandelt werden. Für die Stadt
heißt das: Attraktiveres Grünflächen-Angebot und zufriedenere Bürger.
Für die Unternehmen bedeutet das: Steigerung des eigenen Images als
Sponsor und permanente, dezente Präsenz an stark frequentierten Plätzen
der Stadt.

Voraussetzungen:

Hohe Qualität in der Umsetzung, Wahrung aller ökologischen,
städteplanerischen und sicherheitsrelevanter Aspekte, Respektierung
eines einheitlichen Gestaltungskonzeptes, passend zum Profil der
Stadt sowie die Partnerschaft auf mindestens drei Jahre.

Pilot-Stadt Wiesbaden:

Das Konzept für Wiesbaden:

Wiesbaden – Stadt der heißen Quellen, des Wassers und der Kultur – blüht auf.

Umsetzung:

Wellenförmige Beet-Formationen
+ symbolhafte, thematische Blickfänge + hochwertige, ökologisch angemessene
dreifach-Bepflanzung mit blühenden Saison-Pflanzen + intensive
Pflege in ausgesuchten Rasenflächen. (Planung: Ulrike Stryck-Hartmann,
Büro für Freiraumplanung, Wiesbaden)

Ablauf:

In Wiesbaden wurden neben dem Projekt-Partner Grünflächenamt
alle relevanten anderen Ämter in die Entscheidungen einbezogen,
das Gestaltungskonzept, die Budget-Größen, die Vertragsregelungen und
die Abwicklung abgestimmt sowie die entsprechenden Flächen definiert.
Danach wurden Unternehmenspartner angesprochen und in die Planung
mit einbezogen.

Ergebnis:

Start Frühjahr 2018 mit 4 Flächen und 6 Unternehmenspartnern.